Traumaplant Schmerzcreme

Traumaplant® Schmerzcreme – bei stumpfen Verletzungen, auch mit begleitenden Schürfwunden (nach Wundschluss)

Hier eine Schramme, da eine Beule, manchmal auch ein Bluterguss: Kleine Verletzungen passieren schnell und oft, besonders bei Kindern. Wer Traumaplant® Schmerzcreme in seiner Hausapotheke hat, ist gewappnet – mit einem pflanzlichen Arzneimittel, das den Schmerz lindert und die Wundheilung fördert.

Lindert den Schmerz

Kann die Heilung fördern¹

Pflanzliche Wirkstoffe

Zum Produkt

Eine Schmerzcreme für die ganze Familie

Mehr Action, mehr Verletzungsrisiko: Kinder ziehen sich schnell stumpfe Verletzungen (Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen oder Blutergüsse), oft auch mit begleitenden Schürfwunden, zu. Traumaplant® Schmerzcreme kann schon bei Kindern ab 6 Jahren angewendet werden.

Beinwell

Die wirkstoffreiche Arzneipflanze

Die Extrakte des Beinwells werden seit langem traditionell bei schmerzhaften Prellungen und Verstauchungen äußerlich angewendet. Für Traumaplant® Schmerzcreme wird in Deutschland exklusiv die unter EU-Sortenschutz stehende Sorte „Trauma-Beinwell“ (Symphytum x uplandicum) angebaut, die den schmerzlindernden, entzündungs­hemmenden und abschwellenden Wirkstoffkomplex enthält. Blüten und Blätter werden für Traumaplant® Schmerzcreme frisch geerntet und schonend verarbeitet.

Hilfe bei Schmerzen in Muskeln und Gelenken

Stumpfe Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen oder Verstauchungen wirken auf die Haut ein, können aber auch tiefer schädigen und in Muskeln und Gelenken Schmerzen verursachen.

Traumaplant® Schmerzcreme kann diese Beschwerden lindern, weil sie abschwellend und entzündungshemmend wirkt und die Regeneration des Gewebes bei begleitenden oberflächlichen Schürfwunden nach Wundschluss fördert. So lindert Traumaplant® Schmerzcreme den Schmerz und fördert gleichzeitig den Heilungsprozess.

Muskelschmerzen

Muskelpartien, die bei Stürzen oder Stößen gezerrt oder geprellt wurden, können stark schmerzen.

Mehr zu Muskelschmerzen
Gelenkschmerzen

Prellungen an Gelenken und Knochen können die Beweglichkeit einschränken.

Mehr zu Gelenkschmerzen

Hier wirkt Traumaplant® Schmerzcreme

Pflanzliche Hilfe bei Prellung, Zerrung und Verstauchung

Schnell ist es passiert, schnell kann geholfen werden: Traumaplant® Schmerzcreme lindert den Schmerz und unterstützt die Heilung bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Verstauchungen sowie bei begleitenden Schürfwunden (nach Wundschluss). Die Zubereitung aus den frischen, oberirdischen Teilen des Beinwell-Krauts beschleunigt die Geweberegeneration.

Prellung

Klassisches Symptom einer Prellung: der „blaue Fleck“. Durch verletzte Blutgefäße entsteht ein Bluterguss.

Mehr über Prellung
Zerrung

Überbeanspruchte oder überdehnte Muskeln können schnell gezerrt werden. Dann schmerzt jede weitere Belastung, sogar leichter Druck tut schon weh.

Mehr über Zerrung
Verstauchung

Einmal umgeknickt – schon können die Gelenkbänder überdehnt sein. Am häufigsten verstauchen sich Menschen einen Fuß.

Mehr über Verstauchung
Schürfwunde

Stürze sind ein häufiger Grund für Hautabschürfungen, die einen brennenden Schmerz hervorrufen und gereinigt werden sollten.

Mehr über Schürfwunden
Verletzungen bei Kindern

Kinder brauchen Bewegung. Beim Spielen und Toben kommt es noch schneller zu kleinen Verletzungen.

Verletzungen bei Kindern

¹ Quelle: Dähnhardt D et al. Experimentelle Studie: Beinwellextrakt fördert die Regeneration von beschädigter Epidermis. Zeitschrift für Phytotherapie 2021; 42: 181–185.